Aldi Windeln im ultimativen Test

Eine ebenfalls sehr verbreitete Supermarktkette in Deutschland trägt den Namen „Aldi“. Auch hier werden dem Endverbraucher zwei Windelmodelle angeboten und das zu einem günstigen Preis. Doch was taugen die beiden Windeln aus dem Hause Aldi wirklich? Wir haben für Sie einen Test durchgeführt, um Ihnen ein genaues Ergebnis zu liefern und einen Vergleich zu anderen großen Windelmarken wie zum Beispiel „Pampers“ zu haben. Aldi genießt allgemein bei vielen Familien in Deutschland ein hohes Ansehen, aufgrund der Qualität der Produkte und den doch recht günstigen Preisen. Doch kann man die Aldi Windeln ebenfalls mit den Attributen „qualitativ“ und „günstig“ betiteln? Wir zeigen es Ihnen!

Aldi WindelnAldi bietet zwei verschiedene Windeln an: Einmal handelt es sich um die Vibelle Windeln, die man im Aldi Nord erwerben kann, und dann gibt es noch Mamia Windeln die im Aldi Süd über die Verkaufstheken gehen.

Mamia Windeln (Aldi Süd): Die Aldi Windeln „Mamia“ sind schon einige Jahre auf dem Markt und in allen erdenklichen Größen zu erwerben. Der Preis pro Windel liegt bei gerade mal 11 Cent und der Hersteller wirbt mit einer optimalen Saugleistung, einem sicheren Auslaufschutz, Atmungsaktivität, hohem Komfort und einer optimalen Passform. In unserem Test viel schnell auf, dass sowohl in die Verpackung der Aldi Windeln, als auch in die Windeln selbst nicht viel Geld gesteckt worden ist. Natürlich kann man bei einem Windelpreis von 11 Cent nicht viel erwarten, jedoch gibt es auch andere Windeln zu einem ähnlichen Preis, die mehr überzeugen können. Die Windeln sind relativ dick und schränken somit auch die Bewegungsfreiheit des Kindes ein. Und auch die als optimal betitelten Kriterien wie die Saugfähigkeit und der Komfort können keineswegs mit der Konkurrenz mithalten. Dementsprechend kann man die Aldi Windeln nicht als eine würdige Alternative zu anderen Windeln bezeichnen. Wir können Ihnen nur ans Herz legen ein paar Cent mehr pro Windel zu investieren, wodurch ihr Kind direkt eine höhere Lebensfreude haben wird.

Nach dem ernüchternden Ergebnis der Mamia Aldi Windeln (Aldi Süd), haben wir uns ebenfalls an einen Test zu den Vibelle Windeln (Aldi Nord) gesetzt, um nachzuschauen, ob wenigstens diese Aldi Windeln den Alltagscheck überstehen kann.

Aldi Windeln im Test: Seit 2013 wurde die Vibelle Windel von Grund auf erneuert und erstrahlt jetzt in einem neuen Design mit einer neuen Struktur. Direkt beim Auspacken fällt auf, dass die Windel sehr dünn ist und das Kind somit viel Bewegungsfreiheit hat. Ebenfalls muss man aber auch im Hinterkopf behalten, dass eine dünne Windel auch eine geringere Saugfähigkeit impliziert. Der Kostenpreis liegt bei 13,7 Cent pro Windel und ist somit etwas teurer als der Gegenspieler von Aldi Süd. Der Preisunterschied ist allerdings gerechtfertigt, da die Vibelle Windeln auch mehr taugen. Den Komfort und die Saugfähigkeit kann man durchaus als „gut“ betiteln und einem wird im direkten Vergleich zu den Mamia Windeln klar, dass die Vibelle Windeln um Längen besser sind. Diese Aldi Windeln stellen eine gute Alternative zu den anderen Windeln wie zum Beispiel Pampers dar und sind um einiges günstiger. Der Preisunterschied mag zwar auf den ersten Blick nur als klein erscheinen, summiert man das Ganze allerdings auf beispielsweise ein ganzes Jahr, kann man hier viel sparen.

Aldi Windeln – Das Fazit: Unser Aldi Windeln Test hat einen klaren Windeln Testsieger ans Licht gebracht und alle Aldi Nord-Kunden können mit einem reinen Gewissen weiterhin die Vibelle Windeln in den Einkaufswagen packen. Allen Aldi Süd-Kunden können wir nur unseren Windeln Test ans Herz legen, der die Top 7 aller Windeln aufzeigt. Hier können Sie sich genau einlesen, welche Windel zu ihrem Kind passt und im Idealfall direkt ein Sparabo abschließen, sodass Sie Woche für Woche mit neuen Windeln versorgt werden.

->Hier geht es zu unserem Windeln Test